Rehabilitation

Muskeln aufbauen, Bewegungen wieder erlernen, Nerven regenerieren: moduu kann in der Rehabilitation viel bewirken

Die sogenannte Elektrotherapie umfasst alle Methoden, bei denen elektrischer Strom zu therapeutischen Zwecken eingesetzt wird. Die elektrischen Reize lösen hierbei gezielte Reaktionen der Nerven aus. moduu stimuliert nicht mehr ausschließlich den Nerv, sondern gleich direkt den Muskel und sein umliegendes Gewebe. Durch die hohe Trägerfrequenz wird der Impuls tief in den Muskel hineingetragen und ein deutlich größerer Muskelanteil aktiviert. Die Reaktionen, die elektrische Reize in unserem Körper auslösen, werden durch moduu wirksam genutzt und ermöglichen in Kombination mit klassischen Reha-Anwendungen eine effektivere Behandlung und Heilung.

moduu kann:

  • tiefgelegenes Gewebe erwärmen
  • durch Sinnesreize veranlasste Muskelreaktionen wieder anregen, die durch neurologische Störungen oder Ausfälle abhandengekommen sind
  • die Durchblutung fördern
  • Schmerzen lindern

Mögliche Beschwerden, bei denen Elektrotherapie zum Einsatz kommen kann, sind:

  • Muskelschwäche (Atrophie), z.B. nach Operationen, Muskelschwäche oder Lähmungen im Bereich des Beckenbodens
  • statische Defizite, z.B. bei Knick-Senk-Spreizfuß
  • Abbau von Schwellungen
  • Arthrose (Gelenkverschleiß), chronische Entzündungen
  • durch Verschleiß bedingte (degenerative) Wirbelsäulenveränderungen

Elektrotherapie bzw. der Einsatz von Elektromuskelstimulation birgt aber auch Risiken:

  • beim Tragen eines Herzschrittmachers (oder anderer implantierter Elektronik)
  • fieberhaften Erkrankungen
  • erhöhter Blutungsneigung